Mama hat ein Date

Das Internet ist für Mütter irre wichtig um Männer kennenzulernen. Keiner spricht eine Frau an, die ein Kind an der Hand hinter sich herzieht. Ein Kind bedeutet Familie und zu der gehört gewöhnlich ein Papa. Mama wird im Regelfall mit Papa zusammenleben und möchte daher nicht von fremden Männern angesprochen werden. Mütter werden in ihrem Alltag schlichtweg als mögliche Singles übersehen. Gut…ich würde auch keinen Vater mit Kind im Supermarkt ansprechen. Im Internet werde ich erst einmal nur als Frau wahrgenommen, nicht als Mum…ich kann selbst entscheiden, wann ich dann mein Kind ins Spiel bringe. Ganz übel finde ich es, wenn man die Bilder seiner Kinder mit ins Profil setzt…und das nicht nur im Ansatz. Es reicht doch, frühzeitig zu erwähnen, dass man eben kleine Anhängsel hat, dafür muss man doch nicht deren Privatsphäre auflösen?!

Manchmal werde ich gefragt ob ich einem Mann direkt zu Beginn der Kontaktaufnahme verklickere dass ich ein Kind habe, oder ob ich das eher verschweige.

Natürlich halte ich diese wirklich wichtige Information nicht zurück. Dafür ist sie zu elementar. Nach einmaliger Erfahrung erst einmal nichts zu erwähnen habe ich schnell gemerkt, dass es echt heftig schwer ist, so eine Bombe nachzulegen. Du findest den Absprung nicht mehr und je später du den Zeitpunkt dann wählst, um so dümmer ist es für beide. Man kann eine Katze vielleicht eine Weile verschweigen…aber das Kind…das ist wie lügen. Es fühlt sich zumindest so mies an.

Ich erwähne es immer direkt in den ersten paar Nachrichten…dann kann er überlegen, ob er es mit einer Mutter aufnehmen möchte. Bei der einen Ausnahme habe ich es Markus in einer völlig überfüllten Bar erzählt…was als Location gar nicht mal so schlecht gewählt war, denn er sah mich an, als hätte ich ihm das Ende der Welt vorausgesagt….und zwar für morgen! In der dichten Menge hätte er gar nicht umfallen können…aber zwischenzeitlich sah es so als, als würde er in Schieflage geraten. Es war dumm. Wenigstens am Anfang kann man doch in allem ehrlich sein.

Wenn man jetzt nicht gerade Anfang/Mitte 20 ist, wo die Themen noch leicht und fluffig sind, wie z.B ,,Was studierst du…? Wohnst du allein oder in einer WG (hoffentlich nicht, denn ich wohne schon in einer)?…worauf stehst du so beim Ausgehen?…Lieblingsclub?“ sondern eher Ende 30 wie ich, dann werden die Themen etwas ernster und verlieren an Leichtigkeit. Zuallererst klärt man den Beziehungsstatus…ledig, verheiratet, geschieden, getrennt lebend?…danach ob Kinder vorhanden sind…plus die Anzahl, Verteilung der Geschlechter, Alter. Im schlimmsten Fall leben beide noch zusammen, man sei sich aber einig sich zu trennen…natürlich verheiratet…dann darf man davon ausgehen, dass die Gattin noch nicht davon in Kenntnis gesetzt wurde, dass sich der scheinbar treue Ehemann bereits anderweitig orientiert. Wenn man auf Drama steht, kann bei so einer Konstellation viel erlebt werden…hatte ich auch schon mal. Im schlimmsten Fall zieht zu einem viel zu frühen Zeitpunkt in einer Beziehung ein verheirateter Ehemann bei einem ein, der von der Frau vor die Tür gesetzt wurde, nachdem sie seinen wahren Aufenthaltsort gecheckt hat, wenn er vorgab arbeitsbedingt unterwegs zu sein.

Ich bevorzuge natürlich ledige Männer…geschieden oder im Trennungsjahr geht aber auch. Dann weiß man, dass sie zu etwas Langfristigem bereit sind. Kinder sind willkommen, wenn sie sich einer neuen Freundin ihres Papas aufgeschlossen zeigen. Ich habe nichts gegen Patchwork…ich bin fast 38 Jahre alt und kann ziemlich sicher sagen, kein weiteres Kind mehr haben zu wollen. Eigentlich aus purem Egoismus : ich will nachts nicht mehr aufstehen, kann keine Babykost mehr sehen, will arbeiten und meinen Körper in einem kritischen Stadium kurz vor der VIER NULL nicht vorzeitig ruinieren..so einfach ist das. Ich begrüße aber süße Nachkommen meines potentiellen neuen hübschen Partners mit offenen Armen…wenn sie mich mögen, natürlich. Ausserdem kann ich meinen Sohn ja auf die Art vergesellschaften. Das wäre toll, denn von einer richtigen Familie träume ich ja schon…und ich bin ja auch noch ledig…irgendwie möchte ich dann ja auch mal heiraten…oder zumindest mal nett gefragt werden.

Meinem Sohn habe ich bisher noch kein Date vorgestellt. Er kennt mich nur mit seinem Vater…und die Erinnerung verblasst, denn er war knapp drei als wir gegangen sind. Wenn ein langfristiger Partner kommt, also ein Mann neben ihm, bin ich gespannt wie er es aufnehmen wird…ob er Mama teilen kann. Ich denke im Austausch gegen ein bisschen Fußball-Gekicke im Hof und ein Eis an der Ecke ginge das in Ordung. Sprich: mit ein wenig Zuwendung durch den neuen Mann könnte es klappen. Ich bin gespannt. Aber überstürzen will ich das auf keinen Fall. Denke, nichts verwirrt Kinder mehr als dass häufiger ein neuer Mann aus Mamas Schlafzimmer kommt.

Um das Thema etwas lockerer anzugehen, bzw. einem Interessenten mitzuteilen, dass man eben jemanden mitbringt, lotse ich das Thema in eine etwas befremdlichere Richtung, indem ich von einem Mitbewohner spreche. Bei solch einer Vorstellung fühlen sich Männer meist nicht mehr wohl. Sie lebt in einer WG?? Mit mindestens einem Mann?! Mit 37? Was stimmt da nicht? Kommune? Obwohl an dem Punkt ja noch über Textnachrichten kommuniziert wird, spürt man das Stocken im Redefluss. Dann löse ich auf…mein Mitbewohner sei knapp einen Meter groß und vier Jahre alt…und tatsächlich spürt man eine Erleichterung. Also erst schocken und dann zum ,,kleineren Übel“ runterfahren…..und wenn dein Kind für einen Mann kein Problem darstellt, dann ist das ja immer schon ein Indiz für ernste Absichten.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mama hat ein Date”

  1. mama soll auch n Date haben….wer mama ist hat auch mal was gutes verdient….lach….nur sind wir (ich schreib mal für uns alle..Männers…..lol……also zählen auch die Halbglatzen, Bierbauch vorsichherschieber , wichtigmacher,schwanzbildverschicker möchte gern don juans )meistens nicht Gut. Du als Frau mit etwas mehr Erfahrung weißt es wahrscheinlich schon….die meisten sind doch echt zum direkt in den Müll werfen, wenn wir mal ehrlich sind….um so besser also für uns wenige – Gute Männer -….Schwein gehabt….ich denke mal beim Online dating ist schon der „Einäugige “ König…grins…wenn du weißt was ich meine….aber ich denk schon….lg

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s