Karla sucht Mann….Liebe Single Frau

Mein Name ist Karla, ich bin 37 Jahre alt (dieses Jahr werde ich 38 und eigentlich fange ich immer knappe 6 Monate vorher an mein Alter auf das Geburtsjahr anzupassen um mich besser auf die gestiegene Anzahl an Kerben im Lebensbaum zu gewöhnen. Dieses Jahr packe ich es einfach nicht, Ich will einfach so unglaublich gerne 37 bleiben und ich möchte gar nicht erst wissen was in zwei Jahren dann erst los ist…).
Weil es so schön passt lebe ich in Karlsruhe. Oder weil es schon immer so ist.
Für mein Empfinden und meine Bedürfnisse die schönste Stadt die es gibt. Mein ganzes Leben hat sich hier abgespielt. Eine tiefe Liebe, denn egal wo ich mich befand, diese Stadt hat mich immer wieder gefühlt fest in die Arme genommen, wenn ich zu ihr zurückkehrte.
Es ist zwar wie in jeder längeren Beziehung auch mal vorgekommen dass ich über Trennung nachgedacht habe, allerdings wurden diese Gedanken immer wieder verworfen. Die guten Zeiten und die schlechten Zeiten…alles hat sich hier abgespielt…da macht man nicht einfach Schluß und geht.
Alle Seiten dieser Stadt kenne ich…ich bin seit 2002 sieben Mal umgezogen…habe quasi alle Teile mal bewohnt…richtig gelebt in ihr…mit vielen Straßen verbinde ich Erinnerungen….schöne und weniger schöne.

Derzeit bewohne ich eine 3-Zimmer-Wohnung in der Südwest-Stadt und ich habe es tatsächlich schon geschafft vor wenigen Jahren bereits einmal in diesem Mehrfamilien-Haus gelebt zu haben…direkt über meiner jetzigen.
Ich lebe auch nicht allein. Mein Mitbewohner ist fünf Jahre alt und nennt mich ‚Mama‘. Seit 2 Jahren wohnen wir nun wir hier zu zweit. Vor drei Jahren habe ich mich von seinem Vater getrennt. Wir sind dann zu meinen Eltern und es hat ein weiteres (hartes) Jahr gebraucht bis wir endlich was Eigenes hatten. Als Alleinerziehende eine Wohnung zu bekommen in einer Stadt, in der alles Bewohnbare unter der Hand weggeht, fast ein Ding der Unmöglichkeit.
Mein Sohn geht ganztags in den Kindergarten während ich 37 Stunden die Woche arbeiten gehe.
Am liebsten treffe ich mich mit Freunden, gehe essen, sitze in Cafés, beobachte andere Menschen und frage mich was sie wohl so beschäftigt.

Ich muss zugeben dass ich schrecklich gerne auch einfach mal vor der Glotze sitze (nur am Anfang einer Beziehung leugne ich gerne meine Schwäche für umstrittene Sendungen wie den ‚Bachelor‘ oder ‚Shopping Queen‘). Ich achte auf eine gesunde Ernährung, wobei bei mir auch mal Fleisch auf den Tisch kommt. Von veganer Ernährung halte ich wenig…ich habe kein Problem damit ein Tier auszubeuten..einzige Bedingung: es muss so glücklich leben dürfen das es davon nichts mitbekommt. Gutes Essen tut auch einfach auch ohne viel Sport viel für einen. Generell bin ich mit meiner Figur daher zufrieden, auch wenn ich mit zunehmendem Alter sorgenvoll beobachte wie mein Bauch seltsame rissige Falten wirft wenn ich mich krümme oder sitze. Bei einer Größe von 1,69m wiege ich 56kg und auch die Schwangerschaft hat keine wirklichen Spuren hinterlassen. Mein Kind war gut zu mir.

Ausserdem habe ich Spass am Shoppen. Ich liebe es mich durch Mode neu zu erfinden. Leider ist bedingt durch Kind ein ausgiebiger Einkaufsbummel nur noch selten möglich…einfach zu anstrengend. Er fährt zwar leidenschaftlich gerne bei ZARA ca. 20 mal hintereinander die Rolltreppe zwischen ‚Damen‘ und ‚TRF‘ rauf und runter, trotzdem ist einkaufen mit ihm als wären die letzten 20min bei ‚Shopping Queen‘ angebrochen: Go!Go!GO!!!!
Früher hat er sich zusätzlich zwischen den Klamottenständern versteckt um in Ruhe in die Windel zu kacken. Auch dann war der Trip erst einmal beendet…immer mit einem lauten Ruf durch den ganzen Store:,,Maaamaaaa, hab‘ Kacka gemaaaacht!“
Noch schlimmer war die Zeit nach der Windel. Wenn er schon nörgelte endlich hier raus zu dürfen während ich unter Zeitdruck schnell einige Teile auf dem Arm zusammenraffte, griff er zum letzten aber äußerst effektiven Mittel: er gab vor dringend aufs Klo zu müssen…welche Mutter reagiert da nicht und lässt alles stehen und liegen?! Kaum draussen verpuffte der Harndrang plötzlich wieder.

Was ich weniger leiden kann sind Frauen die einen Opel ‚Tigra‘ fahren oder Labels wie ‚desigual‘ ….und One-Night-Stand-Piraten (aber denen werde ich mich immer mal wieder ausführlicher widmen).
Das wäre wohl das was mir gerade spontan einfällt. Aber da kommt immer gerne wieder was dazu.

Männer sind aber natürlich das vorherrschende Thema. Nichts beschäftigt eine Frau die allein lebt mehr als die Suche nach einem neuen Partner.

Darum soll es hier hauptsächlich gehen….
Erfahrungen aus der Vergangenheit, Begegnungen im Internet und in der Realität…was sind das für Männer, die man um die 40 trifft? Sind es gebrauchte Prinzen mit Ex-Frau (wenn man Glück hat))und Kindern oder welche die bisher noch nie dauerhaft vermittelt werden konnten?
Welcher Typ ist hier erstrebenswert?
Welche Fragen sollten gleich am Anfang eines Dates geklärt werden (z.B. der Familienstand!!) und welche unbedingt schon lange davor?

Fast drei Jahre Single sein fördert einen enormen Erfahrungsschatz zu Tage und den sollte man anderen Frauen nicht vorenthalten, die noch ungebunden sind oder sich jetzt erst auf die Suche begeben nach dem vollkommenen Exemplar….

Dies ist dein erster Beitrag. Klicke auf den Link „Bearbeiten“, um diesen zu bearbeiten oder zu löschen, oder beginne einen neuen Beitrag. Wenn du möchtest, kannst du deinen Lesern in diesem Beitrag mitteilen, warum du diesen Blog begonnen hast und was du damit vorhast. Wenn du Hilfe brauchst, frage die freundlichen Mitglieder der Support-Foren.

Advertisements